Wie geht... leckere Gourmet-Pizza?

Geheime Tipps und Tricks vom Pizza-Weltmeister.

SCHNELLER PIZZATEIG

Zutaten für 4 Portionen
500 g kaltes Wasser • 25 g Hefe • 700 g steingemahlenes Bio-Weizenmehl •
80 g Hartweizenmehl, am besten Bio • 20 g feines Meersalz • Rapsöln

Zubereitung
Wasser, Hefe und Mehl in einer Küchenmaschine etwa 3 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit vermengen. Dann die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig 5 Minuten durchkneten. Salz hinzufügen und weitere 4 Minuten kneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfl äche legen und in 6 gleich große Stücke teilen. Ein Backblech mit Öl einfetten. Die Teigstücke rundwirken und auf das Blech legen. Die Oberseiten vorsichtig mit Öl bestreichen, mit Plastikfolie bedecken und bei Zimmertemperatur 2 Stunden gehen lassen. Teiglinge in viel Mehl in beliebiger Größe ausrollen und die Pizzen zubereiten. Wenn Sie die Pizza am gleichen Tag zubereiten möchten, ist dies das richtige Rezept. Ich verwende hier mehr Hefe als beim gekühlten Pizzateig, weil der Teig etwas schneller gehen muss und der Boden knusprig sein soll.


TOMATENSOSSE

Zutaten für ca. 500 ml
1 gelbe Zwiebel • 2 Knoblauchzehen • ½ Topf Basilikum • Olivenöl •
½ EL feines Meersalz • ½ EL brauner Zucker • ½ EL Weißweinessig • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer • 1 Dose ganze Pflaumentomaten (400 g)

Zubereitung
Zwiebel, Knoblauch und Basilikum mit Blättern und Stängeln fein hacken. In einem Topf in etwas Öl Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Salz, Zucker, Essig und Pfeffer hinzufügen, mit einem Kochlöffel umrühren. Basilikum und Tomaten zugeben. Aufkochen und 30 Minuten köcheln lassen. Die Soße glatt pürieren. Abschmecken und köcheln lassen, bis sie recht fest geworden ist. Eine dünne Schicht Tomatensoße auf den Pizzaböden verteilen, nicht zu viel, sonst werden sie weich. Übrige geblieben Soße können Sie in Nudelgerichten weiterverarbeiten.


PIZZA MOZARELLA

Zutaten für 6 Portionen
1 Portion Pizzateig • 600 g Mozzarella, abgetropft • ca. 300 ml Tomatensoße
• 1 Topf Basilikum • feines Meersalz • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
• Olivenöl

Zubereitung
Den Ofen auf 300 °C oder so heiß wie möglich vorheizen. Auf einen Rost auf mittlerer Höhe einen Pizzastein legen. Die Teiglinge zu Pizza böden formen. Den Käse klein schneiden. Einen Boden ringsum am Rand achtmal einschneiden. Je zwischen 2 Schnitte ein Stück Mozzarella legen und den Teigrand über den Käse klappen, wie auf dem Bild rechts oben gezeigt. 2 EL Tomatensoße auf dem Boden verteilen und mit Käsestücken bestreuen. Insgesamt sollten gut 100 g Mozzarella auf jeder Pizza liegen. Die Temperatur des Ofens prüfen und die Grillfunktion einschalten. Die Pizza ca. 5 Minuten backen, sie sollte gut Farbe bekommen. Mit ein paar Basilikumblättern belegen. Salzen und pfeffern. Den Rand mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit den restlichen Böden genauso verfahren. Natürlich kann man den Käserand auch weglassen und eine normale Pizza zubereiten.


PIZZA SALAMI

Zutaten für 6 Portionen
1 Portion Pizzateig • 300 g Rahmkäse • 2 rote Paprika • frische Petersilie • ca. 300 ml Tomatensoße • 200 g Salami in Scheiben

Zubereitung
Den Ofen auf 300 °C oder so heiß wie möglich vorheizen. Auf einen Rost auf mittlerer Höhe einen Pizzastein legen. Die Teiglinge zu Pizza böden formen. Den Käse reiben. Paprika von Kerngehäusen befreien und in Streifen schneiden. Die Petersilie hacken. Auf einem Pizzaboden 2 EL Tomatensoße verteilen. Mit Käse bestreuen und mit Paprika und Salami belegen. Die Temperatur des Ofens prüfen und die Grillfunktion einschalten. Die Pizza ca. 5 Minuten backen, sie sollte gut Farbe bekommen. Mit Petersilie bestreuen. Mit den restlichen Böden genauso verfahren.


PIZZA VEGGI

Zutaten für 6 Portionen
1 Portion Pizzateig • 1 mittelgroße Zucchini (ca. 300 g) • feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer • 200 g gekochte rote Bete, abgekühlt • 300 g Ziegenweichkäse • 250 g Kirschtomaten in versch. Farben • ca. 300 ml Tomatensoße • 200 g Walnüsse • frischer Thymian • Olivenöl

Zubereitung
Den Ofen auf 300 °C oder so heiß wie möglich vorheizen. Auf einen Rost auf mittlerer Höhe einen Pizzastein legen. Die Teiglinge zu Pizza böden formen. Die Zucchini in dünne Scheiben hobeln und diese in einer Grillpfanne (oder einer normalen Pfanne) braten, bis sie an den Rändern schön Farbe angenommen haben. Salzen und pfeffern. Die Roten Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ziegenweichkäse in Scheiben schneiden, die Tomaten in Spalten. Auf einem Pizzaboden 2 EL Tomatensoße verteilen. Etwa 50 g Ziegenweichkäse zerbröseln und zusammen mit den Zucchini- und rote Bete-Scheiben auf dem Boden verteilen. Mit Walnüssen bestreuen. Die Temperatur des Ofens prüfen und die Grillfunktion einschalten. Die Pizza ca. 5 Minuten backen, sie sollte gut Farbe bekommen. Mit Tomaten und einigen Zweigen Thymian belegen. Den Rand der Pizza mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit den restlichen Böden genauso verfahren.


BRIOCHE-TEIG

Zutaten für 15 Portionen
700 g steingemahlenes Bio-Weizenmehl • 210 g kalte Milch • 210 g Eier • 100 g Zucker • 35 g Hefe • 15 g feines Meersalz • 225 g kalte Butter • Speiseöl

Zubereitung
Mehl, Milch, Eier, Zucker, Hefe und Salz in einer Küchenmaschine ca. 4 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit vermengen. Wenn der Teig sich verbunden hat, die Geschwindigkeit erhöhen und ca. 7 Minuten kneten. Der Teig sollte glatt und geschmeidig sein. Machen Sie die Gluten-Probe: Ein Stück Teig in die Hand nehmen und diesen vorsichtig in ein Quadrat ziehen. Wurde er ausreichend geknetet, lässt sich der Teig so dünn ziehen, dass er beinahe transparent wird. Geht der Teig kaputt, noch eine Weile weiterkneten. Die Butter in 2 x 2 cm große Würfel schneiden und unter den Teig mischen. Bei geringer Geschwindigkeit 8–10 Minuten kneten, bis die Butter sich mit dem Teig vermischt hat. Den Teig in 15 Stücke à 100 g teilen und rundwirken. Ein Blech einölen und die Teiglinge daraufl egen. Mit Klarsichtfolie abdecken und für 12–15 Stunden in den Kühlschrank stellen.


VANILLECREME

Zutaten für ca. 400 ml
½ Vanilleschote • 250 g Milch • 60 g Zucker • 60 g Eigelbe • 20 g Maisstärke • 25 g Butter in Zimmertemperatur

Zubereitung
Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. In einem Topf die Milch, das Vanillemark und die Vanilleschote mit der Hälfte des Zuckers aufkochen lassen. Währenddessen den restlichen Zucker mit Eigelben und Maisstärke in einer hitzebeständigen Schüssel verrühren. Die kochende Milch in die Einmischung füllen und unterrühren. Durch ein feines Sieb zurück in den Topf gießen. Creme aufkochen lassen und ca. 1 Minute kochen. Dabei die ganze Zeit rühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter einrühren. Die Creme abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.


MANGO & PASSIONSFRUCHT

Zutaten für 15 Portionen
1 Portion Brioche-Teig • 1 Mango • frische Minze • 1 Portion Vanillecreme • 4 Passionsfrüchte • 15 frische Himbeeren • Puderzucker

Zubereitung
Den Ofen auf 225 °C vorheizen (200 °C bei Umluft). Die Teigstücke auf einen Durchmesser von ca. 12 cm ausrollen. Die Böden auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Die Mango schälen und fein würfeln. Minze hacken. Auf jedem Boden eine Schicht Vanillecreme, ca. ½ Zentimeter dick, verteilen. Zum Rand 1 cm Teig freilassen. Die Temperatur des Ofens kontrollieren. Die Pizzen 8–10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und mit Mangowürfeln bestreuen. Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch auf den Pizzen verteilen. Mit Minze und einer Himbeere dekorieren, etwas Puderzucker darüber streuen.


Alle Rezepte können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.


Diese und weitere Rezepte finden Sie im Buch
„Gourmet Pizza“
von Hakan Johansson.

Ein Buch des Landwirtschaftsverlag.

© Quelle: Landwirtschaftsverlag GmbH