Wie geht... Obstgehölze pflanzen?

Obstbäume bereichern jeden Garten – im Frühling lockt uns die üppige Blütenpracht, im Herbst erfreuen uns die leckeren Früchte! Neue Züchtungen erleichtern zunehmend die Ernte und halten den Platzbedarf der Gehölze gering. Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen Ihrer Obstbäume ist bei Containerpflanzen ganzjährig – Erdballenpflanzen pflanzen Sie ab Herbst bis ins Frühjahr bei frostfreiem Boden.

Standort:
Die meisten Obstgehölze lieben sonnige bis halbschattige Standorte. Der Boden sollte nicht zu nass sein – besonders Apfelbäume, Kirschen und Birnen leiden darunter.

Pflanzung:
Das Pflanzloch für Ihr Obstgehölz muss mindestens eineinhalb Mal größer als der Wurzelballen sein. Lockern Sie den Boden der Pflanzgrube auf und geben Sie etwas Komposterde oder grün erleben BEERENDüNGER hinein. Schlagen Sie einen Pflanzpfahl in den Boden, der den jungen Baum vor Windbruch schützt und ihn gerade wachsen lässt. Stellen Sie nun Ihren Obstbaum in das Pflanzloch hinein. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Veredlungsstelle – die Verdickung über dem Wurzelhals – beim Auffüllen der Erde frei bleibt. Treten Sie die Erde zwischendurch mit den Füßen leicht an und stellen Sie sicher, dass Ihr Obstgehölz gerade eingepflanzt ist. Zum Schluss binden Sie den Stamm locker am Pfahl fest.

Gießen:
Das Obstgehölz soll nach dem Pflanzen mit ein bis zwei Eimer Wasser gut angegossen werden. Regelmäßiges Wässern ist übrigens ein Muss, damit die jungen Obstbäume und Sträucher gesunde und kräftige Wurzeln ausbilden können!

Mehr zum Thema Obst finden Sie in unserer gratis Infobroschüre OBSTGARTEN!

Nicht alle genannten Sorten sind dauerhaft im Gartencenter erhältlich. Wir helfen gerne bei der Auswahl.